Bitte beachten Sie: Die Villa Bosch ist aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

GESCHLOSSEN: Patchwork Heimat - Eine Ausstellung von Studierenden über Zugehörigkeit und Beheimatung

GESCHLOSSEN: Patchwork Heimat - Eine Ausstellung von Studierenden über Zugehörigkeit und Beheimatung

Sonntag, 28.03. | 14:00 Uhr

Heimat ist im Laufe der Geschichte und im Zuge der Globalisierung zu einem vielschichtigen Begriff geworden. Ein Grund für Radolfzell, sich in Kooperation mit der Universität Konstanz kritisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ausgehend von der Frage, wie Heimat gemacht wird, haben Studierende der Fachgruppe Soziologie und Ethnologie sowie im Rahmen …

mehr

Villa Bosch: Ein Highlight für Kunst- und Kulturfreunde in Radolfzell

Die Villa Bosch ist aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

Ausstellung „Patchwork Heimat“

Die aktuelle Ausstellung „Patchwork Heimat“ wird im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2021 präsentiert und ist hoffentlich bald für die Besucherinnen und Besucher zugänglich. Aufgrund der aktuellen Situation und in Abhängigkeit des Inzidenzwertes des Landkreises Konstanz ist bei einem Wert von über 100 in drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Öffnung der Villa Bosch mit vorheriger Terminvereinbarung leider nicht möglich.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auch auf der Seite der Heimattage: www.heimattage-radolfzell.de/de/programm/patchwork-heimat

Bei Öffnung der Villa Bosch sind beim Besuch folgende Punkte dringend zu beachten:

  • Keinen Zutritt haben: Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder in den vergangenen 14 Tagen standen (sogenannte Kontaktpersonen), oder Menschen, die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, trockener Husten sowie Halsschmerzen) aufweisen oder keine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard) tragen.
  • Den Besucherinnen und Besuchern stehen in allen Ausstellungsräumen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Ein Abstand von mindestens 1,50 Metern zu anderen Personen ist einzuhalten.
  • Eine medizinische Maske (OP oder FFP2 oder vergleichbarer Standard) muss verpflichtend im ganzen Haus getragen werden.
  • Eine Datenerhebung bei den Besucherinnen und Besuchern und bei der Teilnahme an Veranstaltungen ist verpflichtend.
  • Aus hygienischen Gründen wird darum gebeten, eigene Kopfhörer mit gängigem Klinkenanschluss mitzubringen. Vor Ort können Kopfhörer für 3,– EUR erworben werden.

Je nach Entwicklung des Pandemiegeschehens kann es kurzfristig zu Änderungen kommen. Ausschlaggebend für Änderungen der Corona-Regeln ist die Inzidenz des Landkreises Konstanz, die das Landesgesundheitsamt ermittelt. Der Landkreis Konstanz muss anhand dieser Werte amtlich feststellen, dass eine Inzidenzüber- bzw. -unterschreitung im Sinne der aktuell gültigen Corona-Verordnung vorliegt und Schließungen bzw. Öffnungen zur Folge hat. Informationen vom Landkreis finden Sie unter https://www.lrakn.de/coronavirus

Helle, freundliche Räume und die hervorragende Lage in der Nähe des Bahnhofs mit freier Sicht auf den See sowie der schöne Garten machen die Villa zu einem einzigartigen Veranstaltungsort für Kunstausstellungen und kleine Konzerte. Sowohl der Kunstverein Radolfzell e.V. wie auch das Kulturbüro führen hier im Wechsel interessante Ausstellungen durch. Der Schwerpunkt der bis zu 6 Ausstellungen pro Jahr liegt hierbei auf der Vielfalt der zeitgenössischen Kunst.

Die Villa Bosch beherbergt außerdem die Radolfzeller Artothek, mit der eine Auswahl an Kunstwerken von regionalen Künstlern ausgeliehen werden kann.

Geschichte der Villa Bosch

Die Villa Bosch stammt aus dem Erbe von Marie Theresia Bosch, die das Gebäude im klassizistischen Stil mit ihrem Testament von 1881 der Stadt Radolfzell hinterließ. Zeitweise ging das Anwesen in den Besitz der Deutschen Reichsbahn über. Im Jahre 1987 kaufte die Stadt Radolfzell das Haus zurück. Seit dem 19. Dezember 1988 wird die Villa Bosch nach umfangreichen Renovierungen unter anderem als städtische Galerie genutzt.