Bitte beachten Sie: Ab sofort (Freitag, den 13.03.20) wird die Villa Bosch bis einschließlich 19.04.20 geschlossen. Wir halten Sie auf dem Laufenden – bleiben Sie gesund!

Ausstellung zum Bildhauersymposium Radolfzell ab dem 10.05.2020

Ausstellung "Wiedersehen"

Mehr erfahren
Eigene Welten in Keramik und Glas

Eigene Welten in Keramik und Glas

Mittwoch, 22.04. | 14:00 Uhr

Skulpturen von Nica Haug und Objekte von Klaus SchultzeNica Haug entwickelt ihre ebenso figurativ anmutenden wie abstrakt-archaischen Arbeiten aus der experimentierfreudigen Kombination von gebranntem Ton und geschmolzenem Glas. An der Schwelle zwischen Phantasie und Expression begegnet dem Betrachter ein weitgespanntes Panorama surreal wirkender Skulpturen und Objekte, erfüllt von elementarer Anmut, …

mehr

Ausstellung "Wiedersehen"

Ausstellung "Wiedersehen"

Sonntag, 10.05. | 14:00 Uhr

Die Teilnehmer/innen der drei Radolfzeller Bildhauersymposien kommen zurück an den SeeSeit 2015 fanden im zweijährigen Turnus Bildhauersymposien auf der Halbinsel Mettnau statt. In diesem Jahr wird am 10. Mai in der Villa Bosch die Bildhauerausstellung „WIEDERSEHEN“ eröffnet, bei der Bildhauerinnen und Bildhauer, die in den vergangenen an den Bildhauersymposien teilgenommen …

mehr

Villa Bosch: Ein Highlight für Kunst- und Kulturfreunde in Radolfzell

Helle, freundliche Räume und die hervorragende Lage in der Nähe des Bahnhofs mit freier Sicht auf den See sowie der schöne Garten machen die Villa zu einem einzigartigen Veranstaltungsort für Kunstausstellungen und kleine Konzerte. Sowohl der Kunstverein Radolfzell e.V. wie auch das Kulturbüro führen hier im Wechsel interessante Ausstellungen durch. Der Schwerpunkt der bis zu 6 Ausstellungen pro Jahr liegt hierbei auf der Vielfalt der zeitgenössischen Kunst.

Die Villa Bosch beherbergt außerdem die Radolfzeller Artothek, mit der eine Auswahl an Kunstwerken von regionalen Künstlern ausgeliehen werden kann.

Geschichte der Villa Bosch

Die Villa Bosch stammt aus dem Erbe von Marie Theresia Bosch, die das Gebäude im klassizistischen Stil mit ihrem Testament von 1881 der Stadt Radolfzell hinterließ. Zeitweise ging das Anwesen in den Besitz der Deutschen Reichsbahn über. Im Jahre 1987 kaufte die Stadt Radolfzell das Haus zurück. Seit dem 19. Dezember 1988 wird die Villa Bosch nach umfangreichen Renovierungen unter anderem als städtische Galerie genutzt.